Dritter Platz bei den Hallenkreismeisterschaften für die USV E-Junioren

 

Am 05.12.2009 fand zunächst die Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft in Saalfeld statt. Gegner waren die Mannschaften aus Teichel, Sitzendorf sowie Königsee I und II.

Im ersten Spiel gegen Teichel geriet man gleich in der 1. Minute durch ein Eigentor in Rückstand. Dies sollte jedoch das einzige Gegentor im Turnier bleiben. Die Jungs ließen sich nicht beeindrucken und nutzten ihre spielerische Überlegenheit zu einem verdienten 3:1 Erfolg durch Tore von Burkhard Raabe, Nicolas Michel und Nico Faupel.

Im zweiten Spiel gegen Sitzendorf setzen sie sich ebenfalls souverän mit teilweise schönen Spielzügen durch und gewannen mit 2:0. Zweifacher Torschütze war hierbei Max Dornheim.

Im dritten Spiel gegen Königsee I konnte mit einem Sieg schon die Vorentscheidung fallen. Man spielte überlegen, nutzte aber die sich bietenden Chancen nicht und hatte mit drei Pfostenschüssen auch noch Pech. Am Ende reichte es trotz Überlegenheit nur zu einem 0:0.

Im letzten Spiel gegen Königsee II hätte ein Unentschieden zur Teilnahme an der Endrunde gereicht. Mit gutem Kombinationsfußball gewann der USV durch ein Tor von Dennis Lauterbach mit 1:0 und qualifizierte sich somit für die Endrunde.

 

Endstand Vorrunde:

 

1.     Uhlstädter SV  6:1       10

2.     Traktor Teichel  6:3       7

3.     SV Königsee II 4:4       4

4.     SV Königsee I  1:1       4

5.     SV Sitzendorf   0:8       1

 

Die Endrunde fand am 13.12.2009 in Rudolstadt statt. Dabei musste sich der USV mit den jeweils beiden besten Teams der drei Vorrundenstaffeln auseinandersetzen.

Gleich zu Beginn des Turniers traf man auf den Favoriten Einheit Rudolstadt. Die Jungs boten von Beginn an eine couragierte Leistung und gingen durch Burkhard Raabe mit 1:0 in Führung. Mit fortschreitender Spielzeit wurden die Rudolstädter jedoch stärker und setzen sich am Ende aufgrund spielerischer Vorteile verdient mit 4:1 durch.

Die Mannschaft ließ sich von der Niederlage nicht beeindrucken und besiegte im zweiten Spiel Bad Blankenburg nach einer guten spielerischen Leistung deutlich mit 4:0. Die Torschützen waren 2mal Burkhard Raabe, Max Dornheim und Nicolas Michel.

Im dritten Spiel musste man gegen das starke Team aus Unterwellenborn antreten. Auch hier ging man durch ein Tor von Burkhard Raabe mit 1:0 in Führung. Durch individuelle Fehler kam Unterwellenborn zum Ausgleich und ging kurze Zeit später mit 2:1 in Führung. In den Schlussminuten bestimmte der USV das Spiel und hatte auch mehrfach Gelegenheit zum Ausgleich, welcher auch verdient gewesen wäre. Am Ende blieb es jedoch beim 2:1 für Unterwellenborn.

Im Spiel gegen die Mädchen-Mannschaft von Lok Saalfeld bot der USV eine spielerisch sehr gute Leistung mit schönem Kombinationsfußball und kam zu einem ungefährdeten 5:0 Sieg. Zweifache Torschützen waren Max Dornheim und Burkhard Raabe. Den fünften Treffer erzielte Dennis Lauterbach.

Im letzten Spiel gegen Teichel spielte die Mannschaft jederzeit überlegen und ging auch durch ein Tor von Dennis Lauterbach mit 1:0 in Führung. Man verpasste es jedoch, die vielen guten Möglichkeiten zu nutzen und den Vorsprung auszubauen. So kam es, dass Teichel durch eine seiner wenigen Chancen noch zum Ausgleich kam, was gleichzeitig den 1:1 Endstand bedeutete.

Dies reichte jedoch am Ende zu einem hervorragenden dritten Platz hinter den Teams aus Rudolstadt und Unterwellenborn.

Das Turnier bestätigte, dass die Mannschaft auch gegen höherklassige Gegner jederzeit mithalten kann, was der Sieg gegen Bad Blankenburg und die knappe Niederlage gegen Unterwellenborn zeigten. Selbst gegen Rudolstadt war man lange Zeit gleichwertig. Mit solch einer Leistung kann man voller Selbstvertrauen in die im März beginnende Rückrundensaison gehen.

 

Endstand:

 

1.     Einheit Rudolstadt         24:5     13

2.     SV Unterwellenborn      16:4     13

3.     Uhlstädter SV               12:7       7

4.     Bad Blankenburg          6:17       6

5.     SG Traktor Teichel        5:13       4

6.     Lok Saalfeld (Mädchen)  2:20     0

 

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Max Dornheim, Burkhard Raabe, Nicolas Michel, Phillip Sänger, Dennis Lauterbach, Nico Faupel, Loreen Schöning, Leonard Jahn und Tom-Erik Immisch.    

 

                                                                                                                                      M. R.